Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

14.April 2018

Der Oderbruch - Eines der schönsten Landabschnitte im deutschen Osten.
Vor über 250 Jahren entstand unter Friedrich dem 2. eine Kulturlandschaft, welche von vielen Armen der Oder durchzogen ist und auch heute noch beeindruckt.
Ein reizvolles Naturparadies welches auch als Vorratskammer der Residenz Berlin bezeichnet wird.
Das darin befindliche Schiffshebewerk ist das älteste noch arbeitende in Deutschland. Hier werden 36 Höhenmeter überwunden.

Fahren Sie mit uns nach Niederfinow und Anschließend mit dem Schiff durchs Hebewerk.
Bitte beachten Sie hier den Fußweg von ca.2,5 Km vom Bahnhof zur Anlegestelle und wieder zurück.

Auf dem Rückweg halten wir in Letschin und besuchen das Bahnhofsfest mit Musik, Grill und Feldbahn, welches vom Eisenbahnverein Letschin extra für uns organisiert wird.
Hier werden nicht nur unsere kleinen Fahrgäste begeistert sein.

Achtung - Für diese Fahrt stehen nur 80 Plätze zur Verfügung!

 

Befragung


Folgende Leistungen sind im Fahrpreis enthalten

Zugfahrt von Cottbus über Frankfurt-Oder nach Letschin und Niederfinow,
Schifffahrt durch das Schiffshebewerk,
sowie der Eintritt zum Bahnhofsfest und Museum in Letschin.

 

 Fahrpreise 1.Klasse 2.Klasse
 Erwachsener 84€ 79€
 Kind (7-14 Jahre) 40€ 39€
 Kinder unter 6 Jahre, ohne eigenen Sitzplatzanspruch, fahren frei!

 

Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten

 

>>> zu den Fahrzeiten
Freigegeben in Sonderzugfahrten 2018
Sonntag, 14 Januar 2018 19:43

Zu den Krabat-Festspielen in Schwarzkollm

15. Juli 2018

Wir laden Sie in 2018 recht herzlich zu einer Sonderzugfahrt mit unserem Wagenzug und der Diesellok V60 zu den Krabat Festspielen in Schwarzkollm, einem Stadtteil von Hoyerswerda, ein. Erleben Sie in der herrlichen Naturkulisse auf dem historischen Boden des Mühlenhofes zu Schwarzkollm die nunmehr vierte Inszenierung über die sagen- und zauberhafte Gestalt Krabat. Das fiktives Spektakel - frei nach mündlichen und schriftlichen Überlieferungen über und um Krabat - gibt interessante Einblicke in die Lebenszeit des Obristen von Schadowitz. Er soll es meisterlich verstanden haben, seine Majestät August den Starken regelmäßig an die Schwarze Mühle zu locken. Bei den abendlichen Plaudereien im Land der Sorben wurde reichlich gezecht. Wie immer lauschte seine Majestät wissbegierig, wenn der Obrist über Krabat plauderte… So wird es auch am Abend des 15. Juli anno 2018 bei dieser Open-Air-Veranstaltung sein. Die Vorstellung beginnt um 20:00 Uhr. Einlass ist ab 18:00 Uhr.
Vom Bahnhof bis zur Krabatmühle sind es etwa 30 Minuten zu Fuß. Es besteht die Möglichkeit, unseren bestellten Pendelbus kostenfrei zu nutzen!

Für diese Veranstaltung haben wir nur 120 Tickets zur Verfügung!


Krabat2
 
 
 Fahrpreise  Zugfahrt+Bus+Eintritt
 ab  
 Cottbus/Drebkau  74€
 Senftenberg  69€
 Für Kinder ist diese Fahrt auf Grund der Fahrzeiten nicht geeignet.


Im Fahrpreis enthaltene Leistungen

• Fahrt mit dem Sonderzug auf der Strecke Cottbus – Drebkau – Senftenberg –
  Schwarzkollm und zurück
• Ein reservierter Sitzplatz im Nichtraucherabteil des Sonderzuges
• Eine Eintrittskarte für die Krabat Festspiel am 15. Juli 2018 (Sitzplatz), inkl. Pendelbus


Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten.


 
>>> zu den Fahrzeiten
 

Per WhatsApp teilen 

 
Wir laden Sie in 2018 recht herzlich zu einer Sonderzugfahrt mit unserem Wagenzug und der Diesellok V60 zu den Krabat Festspielen in Schwarzkollm,
einem Stadtteil von Hoyerswerda, ein. Erleben Sie in der herrlichen
Naturkulisse auf dem historischen Boden des Mühlenhofes zu Schwarzkollm
die nunmehr vierte Inszenierung über die sagen- und zauberhafte Gestalt
Krabat. Das fiktives Spektakel - frei nach mündlichen und schriftlichen
Überlieferungen über und um Krabat - gibt interessante Einblicke in die
Lebenszeit des Obristen von Schadowitz. Er soll es meisterlich verstanden
haben, seine Majestät August den Starken regelmäßig an die Schwarze
Mühle zu locken. Bei den abendlichen Plaudereien im Land der Sorben wurde
reichlich gezecht. Wie immer lauschte seine Majestät wissbegierig, wenn der
Obrist über Krabat plauderte… So wird es auch am Abend des 15. Juli anno
2018 bei dieser Open-Air-Veranstaltung sein. Die Vorstellung beginnt um
20:00 Uhr. Einlass ist ab 18:00 Uhr.
Vom Bahnhof bis zur Krabatmühle sind es etwa 30 Minuten zu Fuß.
Es besteht die Möglichkeit, unseren bestellten Pendelbus kostenfrei zu nutzen!
Für diese Veranstaltung haben wir nur 120 Tickets zur Verfügung!
Freigegeben in Sonderzugfahrten 2018
Dienstag, 31 Oktober 2017 00:00

In die böhmische Königsstadt Hradec Kralove

24. März 2018

Erleben Sie eine Dampfzugfahrt fast quer durch Böhmen in eine der schönsten tschechischen Städte, die böhmische Königsstadt Hradec Králové (Königgrätz).

Die Stadt ist reich an historischer Bausubstanz und Denkmälern, insbesondere die historische Altstadt. Im Bereich der Neustadt sind bemerkenswert viele Jugendstil-Gebäude sehenswert erhalten. Hradec Králové hat rund 90.000 Einwohner und verfügt über eine der bekanntesten Universitäten in Tschechien. Die Stadt gilt als sehr sehenswert, insbesondere Alt- und Neustadt und weist eine Reihe sehr gute böhmische Restaurants auf.
Als ein besonders Highlight der Stadt gilt der "White Tower". Schmale Gänge, viele Stufen und eine traumhafte Aussicht. Bei gutem Wetter sieht man sogar das Riesengebirge.

Ein überaus lohnenswertes Ziel, welches wir zum ersten Mal zusammen mit Flügelradtouristik ansteuern.

Unsere Ausflüge:
Mit Ausflug 1 lernen Sie die Königsstadt, bei einer historischen Stadtführung mit Thema "Schlacht um Königgrätz" inkl. Mittagessen und Besuch des Weissturmes, kennen.
Bei Ausflug 2 dreht sich alles ums Thema Eisenbahn. Ein Besuch beim Jaromer Eisenbahnmuseum, als auch bei der "Makierung der Eisenbahn" in Hradec Kralove steht auf dem Programm. Natürlich haben wir hier auch ans Essen gedacht.


Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von FRT und LDC

 
HK 7

Foto: Daniel Reitmann

Ihre Zubuchbaren Ausflügsmöglichkeiten im Überblick

Ausflug 1
Historische Stadtführung mit Thema "Schlacht um Königgrätz" inkl. Mittagessen
(Erw. zzgl. 30 €, Kind + 20 €)

Ausflug 2
Besuch beim Jaromer Eisenbahnmuseum, als auch bei der "Makierung der Eisenbahn"
in Hradec Kralove inkl. Mittagessen
(Erw. zzgl. 30 €, Kind + 20 €)

 

 Fahrpreise  (LR-Card Rabatt -5€) 1.Klasse
  Hradec Kralove + Ausflug 1 oder 2
 Erwachsene  129€ 159€
 Kind (7-14Jahre) 49€ 69€
 Fahrpreise 2.Klasse
 Erwachsene  109€ 139€
 Kind (7-14Jahre) 39€ 59€

 Kinder unter 6 Jahre, ohne eigenen Sitzplatzanspruch, fahren frei.


Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten.

 

>>> zu den Fahrzeiten
 
Freigegeben in Sonderzugfahrten 2018
Sonntag, 30 Juli 2017 19:27

Sonderzugfahrten 2018

Hier ist unser Jahresprogramm 2018!

Als aktuelle Übersicht zum Download - Stand 31.01.2018

Bitte beachten Sie das Änderungen möglich sind!

 

 



Der Jahresplan 2018 ist in erster linie das Ergebnis unserer Umfrage 2016 / 2017.

Durch Gemeinschaftsveranstaltungen mit unserem Partner Flügelradtouristik e.V. ist es uns gelungen,
weitere attraktive Nostalgiezugfahrten ab Cottbus nach Tschechen anzubieten.

 

Freigegeben in Sonderzugfahrten 2018
Dienstag, 20 Dezember 2016 19:54

Startseite W - Kopf

 

Herzlich willkommen beim Lausitzer Dampflok Club e.V. aus Cottbus

Sehen Sie sich um und entdecken Sie die Welt des LDC e.V.

 

Prag Pedro Almeida

Freigegeben in Startseite LDC
Samstag, 28 Februar 2015 20:12

03 204 der Kessel wird gebaut!

Freigegeben in Aus der Werkstatt
Montag, 19 Mai 2014 14:54

Startseite - Newsticker


--- Rund ums Lausitzer Gebirge nach Liberec ab sofort buchbar! Die Ausflüge sind in kürze buchbar --- Unser Jahresprogramm für 2018 finden Sie unter Sonderzugfahrten auf unserer Hompage - auch zum herunterladen --- 


Freigegeben in Startseite LDC
Donnerstag, 23 Januar 2014 00:00

Spendenaufruf

Wir benötigen Ihre Hilfe!  Für die Schnellzug-Dampflok 03 204

motomotiv hy1

 

Am 08.04.2010 verabschiedet sich die Schnellzug-Dampflok 03 204 für einen längeren Zeitraum vom aktiven Dienst vor den Sonderzügen des Lausitzer Dampflok Club e.V. (LDC). Die gesetzlich vorgeschriebenen Revisionen erfordern einen umfangreichen Werkstattaufenthalt, denn die Kessel-Hauptuntersuchung steht auf dem Arbeitsplan. Der Dampferzeuger muss komplett zerlegt und überarbeitet werden.

Die Arbeiten müssen dabei an Spezialwerkstätten vergeben werden.
Aufgrund der hohen technologischen und qualitativen Anforderungen kommt hierfür nur das DB Fahrzeug-Instandhaltungswerk GmbH - Dampflokwerk Meiningen – der Deutschen Bahn AG infrage.

Bei der Kontrolle aller Bauteile hat sich ergeben dass der Kessel der O3 nicht mehr aufgearbeitet werden kann und deshalb ausgetauscht werden muss.
Die ursprünglich veranschlagten Kosten von 400 000.- € erhöhen sich hierdurch noch einmal um rund
500 000.- €. Somit sind wir jetzt schon bei 900.000,00 €.

Helfen Sie uns die Schnellzug-Dampflok 03 204 wieder auf die Schiene und zum Einsatz vor schnellen Sonderzügen zu bringen.


Jede Spende ist uns willkommen!

Geldinstitut: Volksbank Spree-Neiße eG
IBAN: DE74 1809 2744 0102 0972 90
BIC: GENODEF1SPM
Kontoinhaber: Lausitzer Dampflok Club e.V.


Bei Überweisung auf das Spendenkonto ab einem Betrag von 50,00 EUR erhalten Sie eine steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigung zur Vorlage mit Ihrer Steuererklärung beim Finanzamt.

Tragen Sie bitte unter Verwendungszweck "Spende" ein! Geben Sie als Verwendungszweck Ihren Namen, Vornamen, Ihre Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort (ggf. sinnvoll abkürzen) ein. Die Daten werden dann sichtbar übertragen. Da wir planen, unsere Spender auf dieser Internetseite zu veröffentlichen - selbstverständlich Ihr Einverständnis vorausgesetzt - bitten wir auch um Angabe, ob Sie damit einverstanden sind. Dazu einfach wie folgt auf dem Zahlschein vermerken: VÖ ja oder nein.

Sollten Sie keinen Vermerk vornehmen, gehen wir davon aus, das Sie nicht genannt werden wollen.

Auch Barspenden sind bei allen LDC-Sonderfahrten selbstverständlich möglich und immer willkommen! Eine Spendenbescheinigung übersenden wir Ihnen - so Sie es wünschen - ab einer Spende von 50,00 EUR dann nachträglich auf dem Postwege.


Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns recht herzlich!

 

Ihr LDC

Freigegeben in Aus der Werkstatt
Donnerstag, 23 Januar 2014 00:00

BR 23 1019 - Kesselrevision

Anlässlich der Kesselrevision erreichte uns folgender Bildbericht
von unserem Kollegen Sven Seifert 


Am Montag den 16.07.2012 war ein besonderer Tag für den LDC und die Freunde der 23 1019.

Nach einem halben Jahr Stillstand konnte die vereinseigene Dampflok 23 1019 wieder in Betrieb genommen werden.

Vorausgegangen waren umfangreiche Reparaturen an Kessel und Fahrwerk.

Gegen 10 Uhr herrschte unter den Anwesenden Vereinsmitgliedern eine große Anspannung. Der Kessel war auf Spitzendruck hochgefahren und wurde durch den bestellten Kesselprüfer besichtigt. Nach einer Stunde Anspannung war es dann soweit; unter den freudigen Augen aller Anwesenden wurde das Datum des Tages in eine kleine Aluminiumplatte geschlagen und am Kessel befestigt.

Die Maschine darf nun die nächsten drei Jahre weiterfahren und viele Sonderzüge für den LDC befördern.

Die Freude darüber ist bei allen, aber besonders bei den an den Reparaturarbeiten Beteiligten sehr groß. Es hat doch sehr viel Zeit und Mühe( Geld) gekostet bis zu diesem Punkt zu kommen.

Von den Aktiven wurden ca. 800 Arbeitsstunden geleistet. Manches Bauteil trieb die Arbeitenden fast in die Verzweiflung. So ließ sich der Regler nicht dichten. Immer wieder, insgesamt 5 mal wurde er aus und wieder eingebaut. Doch die Mühe hat sich gelohnt, der Regler ist dicht. Ebenso wie der Regler wurden alle Kesselarmaturen abgebaut gereinigt und wieder angebaut. Am Fahrwerk wurden die Treiblager und Treibstangenbuchsen erneuert. Beide Schieber wurden gereinigt sowie der Linke Kolben ausgebaut, der Zylinder gereinigt und alles wieder zusammengefügt. Eine neu aufgearbeitete Luftpumpe wurde angebaut und noch viele kleinere und größere Reparaturen (48 Einzelpunkte ) durchgeführt, die den Umfang des Berichtes sprengen würde.

Doch die Mühe hat sich gelohnt und alle Anstrengungen wurden bei der Anschließenden Sonderfahrt nach Bad Schandau entschädigt.

Und eins ist auch klar; die Arbeit geht jetzt erst richtig los wenn die Maschine auch in Zukunft zuverlässig ihre Züge ziehen soll .


Sven Seifert

Freigegeben in Aus der Werkstatt
Samstag, 04 August 2012 00:00

Mitgliedsantrag

Mitgliedsantrag für den Förderverein FELD

Sie können HIER den Mitgliedsantrag downloaden und ausgefüllt an die Geschäftsstelle in Cottbus senden.

Förderverein zur Erhaltung Lausitzer Dampfloks e.V. FELD

Bahnhofstraße 40
03046 Cottbus
Telefax +49 355 381 76 44

Downloaden Sie bitte auch die Beitragsordnung und die Satzung des Fördervereins. Beide Dokumente enthalten wichtige Informationen und die Beitragsordnung des FELD.

Seite 1 von 6
hyperworx - Medienproduktionen