Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Dienstag, 31 Oktober 2017 00:00

In die böhmische Königsstadt Hradec Kralove

24. März 2018

Erleben Sie eine Dampfzugfahrt fast quer durch Böhmen in eine der schönsten tschechischen Städte, die böhmische Königsstadt Hradec Králové (Königgrätz).

Die Stadt ist reich an historischer Bausubstanz und Denkmälern, insbesondere die historische Altstadt. Im Bereich der Neustadt sind bemerkenswert viele Jugendstil-Gebäude sehenswert erhalten. Hradec Králové hat rund 90.000 Einwohner und verfügt über eine der bekanntesten Universitäten in Tschechien. Die Stadt gilt als sehr sehenswert, insbesondere Alt- und Neustadt und weist eine Reihe sehr gute böhmische Restaurants auf.
Als ein besonders Highlight der Stadt gilt der "White Tower". Schmale Gänge, viele Stufen und eine traumhafte Aussicht. Bei gutem Wetter sieht man sogar das Riesengebirge.

Ein überaus lohnenswertes Ziel, welches wir zum ersten Mal zusammen mit Flügelradtouristik ansteuern.

Unser Ausflug
Als Ausflug planen wir eine historische Stadtführung mit Thema "Schlacht um Königgrätz" inkl. Mittagessen. Sowie ein Besuch beim Jaromer Eisenbahnmuseum.


Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von FRT und LDC

 
HK 7

Foto: Daniel Reitmann

Ihre Zubuchbaren Ausflügsmöglichkeiten im Überblick

Ausflug 1
Historische Stadtführung mit Thema "Schlacht um Königgrätz" inkl. Mittagessen
und Besuch Jaromer Eisenbahnmuseum 
(Erw. zzgl. 30 €, Kind + 20 €)

 

 Fahrpreise 1.Klasse
Hradec Kralove + Ausflug
 Erwachsene  129€ 159€
 Kind (7-14Jahre) 49€ 69€
 Fahrpreise 2.Klasse
 Erwachsene  109€ 139€
 Kind (7-14Jahre) 39€ 59€

 Kinder unter 6 Jahre, ohne eigenen Sitzplatzanspruch, fahren frei.


Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten.

 

>>> zu den Fahrzeiten folgt!
 
Freigegeben in Sonderzugfahrten 2018

24. Februar 2018

Karpacz - unser Ausflug 1
Etwa 6.000 Einwohner leben im bekannten Fremdenverkehrsort Krummhübel / Karpacz. Das Örtchen liegt an der Straße zum Pass auf dem Brückenberg im Riesengebirge, welches sich an der polnisch-tschechischen Grenze, in etwa 20 km breite und 40 km länge erstreckt. Die Bergwelt des Riesengebirges ist dabei sehr abwechslungsreich. Viele Geschichten und Sagen werden über dieses Gebiet erzählt, am bekanntesten ist wahrscheinlich die Geschichte von Rübezahl, einem der bekanntesten Geister der deutschen Sagenwelt.
Eine Sehenswürdigkeit ist die Stabkirche Wang, eine mittelalterliche norwegische Stabholzkirche aus Vang, die 1841 vom preußischen König Friedrich Wilhelm IV. erworben und in Brückenberg, mittlerweile Ortsteil von Krummhübel im Riesengebirge wieder aufgebaut wurde.
Außerdem haben wir die mit 1602 m und damit höchsten Erhebung des Riesengebirges, die Schneekoppe, genau im Blick. Zu Ihr kommt man bequem mit einem Sessellift.
Für Daheimgebliebene sind die handgeschnitzten Holzfiguren beliebte Mitbringsel. Sie gibt es in allen möglichen Größen, Farben und Formen.
Erleben Sie das winterliche Riesengebirge, sowie die Kirche Wang mit unserem Ausflug 1. Natürlich auch mit einem deftigen Mittagessen.

Jelenia Gora - unser Ausflug 2
Die Stadt Jelenia Góra bzw. Hirschberg liegt am Fuße des Riesengebirges, im Tal des Bóbr, in den westlichen Sudeten. Schon früh wurde die Stadt ein wichtiger Handelsstützpunkt, heute ist sie ein wichtiges Gewerbezentrum.
Die Geschichte der Stadt begann mit dem Bau einer Burg im Jahre 1004. Nur wenige Jahre später entstand am Fuße dieser Burg eine Siedlung. Diese Siedlung entwickelte sich in Ihrer Blütezeit, im 15. und 16. Jahrhundert, zu einer ansehnlichen Stadt. Vor allem das Handels- und Tuchmachergewerbe entwickelten sich hier sehr stark.
Während des zweiten Weltkriegs wurde die Stadt nur geringfügig zerstört, die barocke sehr schöne Altstadt ist daher erhalten geblieben. Den Marktplatz - Rynek - schmücken sehr schöne alte Bürgerhäuser mit mächtigen Arkaden.
Der bekannteste Hügel der Stadt – Góry Sokole - ist etwa 650 m hoch. Hier ließen sich Künstler schon mehrfach inspirieren. Im Allgemeinen bietet Jelenia Gora viele schöne Sehenswürdigkeiten.
Die Hütte Julia ist eine der wenigen existierenden Herstellungsbetriebe von Kristallglas in Polen. Hier werden handgeformte und handgeschliffene Produkte hergestellt und weltweit veräußern.
Eine traditionelle Herstellungstechnik und vielfältige Produktpalette unterscheidet unser Angebot von Angeboten anderer Herstellungsbetriebe.
Besuchen Sie mit unserem Ausflug 2 neben der Riesengebirgsrundfahrt auch die Glashütte Julia. Zeit für einen Werkseinkauf ist eingeplant!

Wir fahren über Forst (Lausitz), Zary, Wegliniec, Luban. Eine attraktive Strecke welche wir noch nie gefahren sind!

Unser Fahrplan ist an den Fahrplan der ODEG angepasst. Hinfahrt OE 62104, zurück OE 62101. Mehr unter Fahrzeiten.

 

 

Karpacz Wang 01


Alle zubuchbaren Ausflüge im Überblick

Ausflug 1
Riesengebirgsrundfahrt mit Karpacz und Mittagessen
(Erw.+35€, Kind+20€)

Ausflug 2
Riesengebirgsrundfahrt mit Jelenia Gora und Mittagessen
(Erw.+35€, Kind+20€)

 

 Fahrpreise  1.Klasse
   Jelenia Gora
Zugfahrt
 Jelenia Gora 
+Ausflug1
 Jelenia Gora 
+Ausflug2
 Erwachsener  104€  139€   139€
 Kind (7-14Jahre)  29€  49€  49€
   2.Klasse
 Erwachsener  84€   119€ 119€
 Kind (7-14Jahre)  19€  39€ 39€ 
 Kinder unter 6 Jahre, ohne eigenen Sitzplatzanspruch, fahren frei


Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten

 

>>> zu den Fahrzeiten
 
Freigegeben in Sonderzugfahrten 2018
Sonntag, 15 Oktober 2017 08:24

Zum 10.Dampfloktreffen nach Dresden

07. April 2018

Das 10. Dresdner Dampfloktreffen steht unter dem Motto "Das Zehnte". Sonderzüge aus ganz Deutschland als auch dem benachbarten Ausland, werden dieses Festival wieder zum Ziel haben. Fahren Sie mit uns nach Dresden und erleben Sie die Faszination Eisenbahn in all ihren Varianten. Eisenbahn zum Anschauen, Anfassen und Mitfahren, das ist das Dresdner Dampfloktreffen. Besuchen Sie das Festgelände auf der Zwickauer Straße mit dem Depot des Verkehrsmuseum Dresden, dem Eisenbahnmuseum und der Informationsausstellung der DB Regio. Neben einer umfangreichen Fahrzeugausstellung aus den Eisenbahn-Beständen des Verkehrsmuseum Dresden werden hier weitere Gastlokomotiven zu besichtigen sein. Eine Echtdampf-Bahn lädt zum Mitfahren im Lokschuppen ein und auch die Eisenbahn-Philatelie wird im historischen Postwaggon eine Ausstellung betreiben.
Wenn Sie den Ausflug 1 buchen, ist der Eintritt zum Dampfloktreffen schon dabei. Fahrkarten für die Sonderfahrten ab Dresden können Sie ab sofort über das BW-Dresden-Altstadt, oder vor Ort erwerben.

Für alle anderen haben wir den Ausflug 2 im Angebot. Hier geht es mit der Sächsischen Dampfschifffahrt zur Schlösserfahrt.

 

BW DresdenAltstadt kl

 
Ausflug 1
Eintritt Dampflok-Treffen im BW Dresden-Altstadt (zzgl.15€, Kind 1€)

Ausflug 2
Schlösserfahrt auf der Elbe (zzgl.25€, Kind 14€)

 

 Fahrpreise 1. Klasse
nur Zugfahrt +Ausflug 1 +Ausflug 2
 Erwachsener 64€ 79€ 89€
 Kind (7-14 Jahre) 14€ 15€ 28€
 Fahrpreise 2. Klasse
nur Zugfahrt +Ausflug 1 +Ausflug 2
 Erwachsener 54€ 69€ 79€
 Kind (7-14 Jahre) 9€ 10€ 23€ 

 

Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten.



>>> zu den Fahrzeiten folgt!
 
Freigegeben in Sonderzugfahrten 2018
Donnerstag, 31 August 2017 20:16

Spendenaktion 23 1019 - auf die Schiene

 
 


web 03 10 2012 horka ausfahrt nach cottbus3

 

Fahrzeugschäden 23 1019 - Stand 04.09.2017

1. Die Rundlaufmessung des Vorläufers ergibt eine Rundlaufabweichung von 2mm
2. Bahnräumer vorne rechts und links verbogen.
3. Fußtritte vorne verbogen
4. Heizschlauch vorn beschädigt
5. Haltestange links verbogen
6. Stoßpuffer vom Tender verbogen (rechter Puffer musste getrennt werden)
7. Sandrohre der 2.Achse abgesissen (rechts und links)
8. Bremsrücksteller der Laufachse und 3.Achse abgerissen
9. Schlauchhalter der HLL und HBL verbogen
10.Rangiergriff verbogen
11.Heizhahn beschädigt
12.Hauptluftschläuche und Absperrhähne beschädigt
13.Bremsfangbügel unter dem Aschkasten verbogen
14.Bremstraverse zwischen 2.und 3.Achse deformiert
15.Fensterscheibe Fahrtrichtung rechts - schadhaft
16.Schutzbleche links am Nebenkuppeleisen abgerissen
17.Ob der Fahrzeugrahmen deformiert ist, kann nur durch eine Rahmenvermessung bestimmt werden.
18.Fangbügel der 4.Tenderachse verbogen
19 Sattelscheibe der Tragfeder 3.Achse rechts verschoben
20.Achsgabelstege des Vorläufers durchgebogen

Die aufgeführten Mängel sind augenscheinlich zu erkennen. Ob weitere Schäden durch den Unfall entstanden sind, kann nur durch eine Demontage der einzelnen Baugruppen der Lokomotive festgestellt werden.
Die Schadensumme beläuft sich im fünfstelligen Bereich. (Stand Ergebnis der Prüfung)

Dies ist das Ergebnis der Prüfung durch einen externen Sachverständiger.
Anerkannt durch LfB Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Sachsen Anhalt.


Wir bedanken uns an dieser Stelle für die bis jetzt eingegangen Spenden!
Aktueller Spendenstand: 2900€


30.09.2017
Ihr LDC

 


 

Nostalgie mit dem Lausitzer Dampflok Club - Volldampf mit vollen Zügen!

Eigentlich sollte unsere verunglückte Dampflok 23 1019 am Wochenende zurück geholt werden. Dies wird sich aber auf unbestimmte Zeit verschieben.
Zu dieser Entscheidung kamen alle Beteiligten, bei einem Treffen am Donnerstag den 07.09.2017.
Dabei wird gleich vor Ort die erforderliche Schadensprüfung des Rahmens vorgenommen. Somit werden auch dank des SEM Chemnitz, die es uns überhaupt ermöglichen, erhebliche Kosten eingespart!
Es erreichen uns immer wieder Fragen, warum wir um Spenden bitten, wenn es eine Versicherung gibt.
Dies möchten wir gerne erklären.
Unsere Dampflok 23 1019 ist in den letzten 18 Monaten mehrmals wegen Schäden ausgefallen.
Diese Reparaturen haben uns in Summe ca. 80.000 € gekostet. Die Eigenleistungen unserer Ehrenamtlichen Lokschlosser und aller Helfer nicht eingerechnet. Dafür mussten wir jeweils eine Ersatzlok mieten, welche zwischen 6.000 € und 10.000 € Miete inkl. Betriebsstoffe und Trasse pro Fahrt gekostet hat.
Dazu kommt, dass bei unseren 11 Wagen die HU fällig war. Diese kostete uns ca. 15.000 € pro Wagen.
Hier möchten wir die vielen Eigenleistungen unserer ehrenamtlichen Fachleute vom LDC und vom FELD nicht vergessen, durch welche wir jede Menge Euros eingespart haben.
Warum die ganze Aufzählung? Tut doch nichts zur Sache. . .. Leider doch!
Diese Ausgaben haben uns mächtige rote Zahlen beschert. Mit unserer 23 1019 sollten die roten Zahlen Stück für Stück „beseitigt“ werden. Das fällt nun auch wieder aus!
Deshalb ist jede Spende, gerade jetzt, so enorm wichtig für uns! Ob bei unseren Kollegen im Zug, welche gerne mit der Ölkanne unterwegs sind, oder auf unser Spendenkonto, auch per Paypal.
Wir haben keine Sponsoren, wir leben von dem Fahrpreis und ihren Spenden!
Über unsere Schnellzuglok 03 204, welche seit 2012 in Meinigen steht möchten wir gar nicht sprechen.
Wir werden trotz allem unsere Dampflok-Fahrten auch mit Dampf fahren!
Die Mehrausgaben durch die Miete, wollen wir mit vollen Zügen kompensieren.
Deshalb kann unser Motto gerade jetzt nur heißen: "Volldampf mit vollen Zügen!"
Helfen Sie uns die Züge voll zu bekommen. Begeistern Sie den Nachbarn, die Verwandschaft,
oder Arbeitskollegen. Weihnachtsfeier der Firma - sprechen Sie uns an!
Das Team des Lausitzer Dampflok Club betreut Sie Ehrenamtlich mit viel Herzblut und Freude!
Ob im Speisewagen, Imbisswagen, oder bei den Ausflügen.
An dieser Stelle sei auch gesagt, dass es die Vereine sind, welche die Geschichte der Eisenbahn am Leben erhalten.
Dafür und auch für die erfolgreiche Zusammenarbeit der Vereine steht der LDC.
Danke u.a. an Dampf Plus, SEM, BW-Dresden Altstadt!
Wir freuen uns auf die nächste Sonderfahrt!

Ihr Team des LDC

 


 

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Vorstand des Lausitzer Dampflokclub e.V. erlaubt sich, Sie hiermit über nachstehenden Vorfall zu informieren:

Der Lausitzer Dampflok Club e.V. nahm mit der Dampflokomotive 23 1019 und einem ausgewählten Wagenpark, an dem in der Zeit vom 18.08.-20.08.2017 im Gelände des Sächsischen Eisenbahnmuseums Chemnitz-Hilbersdorf stattfindenden 26.Heizhausfest teil.
Im Rahmen der Durchführung der Festlichkeiten war am 18.08.2017 die vorbenannte Dampflok..., Zuglok des sogenannten „Heizhausexpesses“, der von Chemnitz-Hilbersdorf über Dresden nach Nossen (Zugnummer 20987) und zurück (Zugnummer 20988) über Döbeln nach Chemnitz-Hilbersdorf führte.
Nach Ankunft des Zuges im Rahmen der Rückfahrt in Niederwiesa zog die Dampflok den Wagenzug auf die Anschlußbahn des Sächsischen Eisenbahnmuseums, um ein Aussteigen der Fahrgäste am dortigen Bahnsteig in Gleis A400a zu ermöglichen.
Vorgegeben durch die Leitung der Anschlussbahn war, dass der Zug so weit wie möglich an den Gleisabschluss des Gleises fährt, da der Bahnsteig nur kurz ist, damit die Reisenden im Bereich des Bahnsteigs aussteigen können.
Die Dampflokomotive war zu jenem Zeitpunkt mit Personal des Lausitzer Dampflok Club e.V. (Lokführer, 2 Heizer) sowie einem sogenannten Lotsen mit Streckenkenntnis, welcher vom Veranstalter gestellt wurde.
Gegen 21.11Uhr herrschte ein schweres Unwetter. Bei diesem gelang es nicht, den Zug rechtzeitig am Gleisabschluss zum Halten zu bringen.
Die Dampflokomotive überfuhr das Gleisende und entgleiste.
Ein unmittelbar am Gleisende parkender unbesetzter Personenkraftwagen/Kleintransporter wurde von der Lokomotive erfasst und total zerstört.
Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.
Am heutigen Tag ist es mit Spezialkräften und hohem technischen Aufwand gelungen, die Lokomotive wieder auf das Gleis zu bringen.
Die Klärung der Ursachen des Unglücks ist noch im Gang.
Die Dampflokomotive weist durch den Unfall Beschädigungen auf, die einen Weiterbetrieb vorerst nicht zulassen. Für den Verein und seine ausschließlich ehrenamtlichen Mitglieder tritt damit eine große finanzielle Belastung ein, die allein nicht zu stemmen ist.
Im Interesse der Erhaltung des historischen Fahrzeuges der 23 1019 wird daher an dieser Stelle um finanzielle Unterstützung in Form von Spenden gebeten, und es wird sich erlaubt, folgendes Spendenkonto bekannt zu geben:

Geldinstitut: Volksbank Spree-Neiße eG
IBAN: DE74 1809 2744 0102 0972 90
BIC: GENODEF1SPM
Kontoinhaber: Lausitzer Dampflok Club e.V.

Oder über Paypal

Freigegeben in Spendenaufruf
Sonntag, 30 Juli 2017 19:27

Sonderzugfahrten 2018

Hier ist unser Jahresprogramm 2018!

Als aktuelle Übersicht zum Download - Stand 05.11.2017

Bitte beachten Sie das Änderungen möglich sind!

 

Ein Flyer erscheint im Dezember 2017!

 



Der Jahresplan 2018 ist in erster linie das Ergebnis unserer Umfrage 2016 / 2017.

Durch Gemeinschaftsveranstaltungen mit unserem Partner Flügelradtouristik e.V. ist es uns gelungen,
weitere attraktive Nostalgiezugfahrten ab Cottbus nach Tschechen anzubieten.

 

Freigegeben in Sonderzugfahrten 2018

09. Dezember 2017

Auch dieses Jahr lassen wir uns den mit Lichtkuppeln geschmückten Platz mit festlich beleuchteten Marktlauben und sich anheimelnd aneinanderschmiegenden Hütten und Ständen nicht entgehen. Alte schöne Weihnachtsmusik aus Schlesien und Böhmen erklingt auf dem Markt. Görlitzer Chöre und Bläservereinigungen tragen zur festlichen Stimmung bei und laden zum Mitsingen ein. Im Angebot sind auch wieder zwei Ausflugsmöglichkeiten. Ein Besuch der Landskron-Brauerei, in diesem Jahr wieder mit der Braumeistertour inklusive Verkostung, Braumeisterbraten und einem Souvenir. Bitte beachten Sie den Fußweg vom Bahnhof zur Brauerei von etwa 1000m. Und unsere Traditionelle Stadtrundfahrt durch Görlitz und Zgorzelec (Polen), welche direkt am Eingang zum Schlesischen Christkindelmarkt endet. Der Fußweg vom Christkindelmarkt zum Bahnhof beträgt etwa 1200m.

goerlitzm

Foto: Laura Hummel

Ihre Zubuchbaren Ausflügsmöglichkeiten im Überblick

Ausflug 1
Besuch Landskron-Brauerei: mit der Braumeistertour inklusive Verkostung,
Braumeisterbraten und Souvenir.
Ein Busshuttle von der Brauerei zum Schlesischen Weihnachtsmarkt ist im Preis enthalten!
(Erw. zzgl. 24 €, Kind + 15 €)

Ausflug 2
Stadtrundfahrt durch Görlitz und Zgorzelec
(zzgl. 15 €, Kind + 10 €)

 Fahrpreise 1.Klasse
Zugfahrt + Ausflug1 + Ausflug2
 Erwachsene  46€ 70€ 61€
 Kind (7-14Jahre) 14€ 29€ 24€
 Fahrpreise 2.Klasse
 Erwachsene  36€ 60€ 51€
 Kind (7-14Jahre) 9€ 24€ 19€

Kinder unter 6 Jahre, ohne eigenen Sitzplatzanspruch, fahren frei.

 Fahrpreise Triebwagen: nur 2.Klasse - 31€ + Preis für den entsprechenden Ausflug



Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten.

Versorgung im Triebwagen

Imbiss und Getränke sind im Triebwagen erhältlich! Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten.

 

 
>>> zu den Fahrzeiten
 

Per WhatsApp teilen 

Freigegeben in Sonderzugfahrten 2017

16. Dezember 2017

Auch in diesem Jahr fahren wir wieder zum Weihnachtsmarkt nach Prag. Traditionelle Handwerkskunst Böhmens, regionales Essen und die Weihnachtschöre machen die Weihnachtsmärkte in der Prager Altstadt so wunderschön. Mit einer Auswahl an regionalen, süßen Gebäck, wie dem Walnuss-Gebäck „Trdelnik“ und weiteren Delikatessen werden Ihre Geschmacksnerven in weihnachtliche Stimmung versetzen. Und was wäre ein Besuch auf den familiären, preislich attraktiven Weihnachtsmärkten, ohne sich mit einem heißen Glühwein (tsch. svařák) aufzumuntern?
Wer in erster Linie nicht zum Weihnachtsmarkt möchte, kann gleich den Ausflug 1 dazu buchen und an einer Rundfahrt über den Prager Semmering teilnehmen. Es ist die berühmteste Strecke der Region.
Passend zur besinnlichen Zeit ist unser Ausflug 2, "ein weihnachtlicher" Ausflug zu den Weihnachtsmärkten in Prag.

Ihre zubuchbare Ausflugsmöglichkeiten im Überblick

Ausflug 1
Zugfahrt über den Prager Semmering
( Erw.+14€, Kind +9€)

Ausflug 2
Stadtrundfahrt zu den Weihnachtsmärkten in Prag,
mit anschließendem Rundgang (ca.1km) durch die weihnachtliche Altstadt.
(Erw.+25€, Kind+15€)


  Fahrpreise: 1.Klasse
   Zugfahrt +Ausflug 1 + Ausflug 2
 Erwachsener
 109€ 123€ 134€
 Kind (7-14J)  49€ 58€ 64€
 Fahrpreise: 2.Klasse
 Erwachsener 89€ 103€ 114€
 Kind (7-14J) 39€ 48€ 54€
 Kinder unter 6 Jahre, ohne eigenen Sitzplatzanspruch, fahren frei.


Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäften aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränken zu verzichten.

 
 
>>> zu den Fahrzeiten
 

Per WhatsApp teilen 

Freigegeben in Sonderzugfahrten 2017

02. Dezember 2017

Der schönste Weihnachtsmarkt in der Sächsischen Schweiz befindet sich auf der Festung Königstein.
Ein Markt der Spiel- und Handwerksleute mit Vorführung alter Künste und Gewerke, eine große Weihnachtsbühne auf dem Paradeplatz mit Märchenspiele, Gaukeleien und Historische Weihnachtsweisen. Natürlich läßt sich auch der Weihnachtsmann blicken.
Außerdem begeistert die kleine Weihnachtsbühne im Kasemattenhof, eine Russische Banja zum Aufwärmen, sowie Kintopp in der Pulverkasematte: „Hunderttausendsternehotel“ – Landschaftsaufnahmen der Sächsischen Schweiz.
Ein Geheimtipp ist die Unterirdische Kasematten-Weihnacht voller leuchtender Herrnhuter Sterne mit Anbietern regionaler Naturprodukte und lauschiger Märchengrotte.
Gerade Kinder können auf dem Weihnachtsmarkt allerlei erleben. So zum Beispiel Geschenke in der Wichtelwerkstatt basteln, Festungs- und Weihnachtsmotive mit der historischen Druckerpresse drucken, eine Flimmerstunde unterm Sternenhimmel mit Lotte Reinigers Märchen und Fabeln (Scherenschnittfilme). Natürlich können Sie auch Wunschzettel in den Briefkasten des Weihnachtsmanns einwerfen, oder Märchenspiele und Puppentheater anschauen, Knüppelbrot selbst über dem Lagerfeuer backen, oder einfach Geschichten in der Märchengrotte lauschen. Neben Kinderkarussell und Wichtelbahn, gibt es hier den längsten Adventskalender Deutschlands mit 112m und natürlich eine stimmungsvolle Weihnachtskrippe.

Oder Sie fahren mit uns nach Decin. Hier haben Sie die Möglichkeit die Weihnachtlich geschmückte Stadt näher kennen zu lernen. Nach dem Stadtrundgang steigen Sie auf ein Schiff, welches mit einem 2 Gänge Menü auf Sie wartet. Gemütlich geht es dabei von Decin nach Hrensko und zurück. Bitte beachten Sie das hier etwa 2 - 3 Km gelaufen werden.

Mit unserem letzten Ausflug fahren Sie nach dem Stadtrundgang und dem Mittagessen in Decin, nach Usti nad Labem. Hier erfahren Sie wie das beliebte tschechische Bier, Breznak, gebraut wird. Natürlich wird auch gekostet!

Wer lieber in Dresden bleiben möchte um die Weihnachtsmärkte da zu besuchen, kann dies selbstverständlich mit der Zugfahrt bis Dresden ohne Probleme.

strana 10 varna

 

Ihre zubuchbaren Ausflüge im Überblick

Ausflug 1
Besuch des Historisch-Romantischen Weihnachtsmarkt Festung Königstein
inkl. Bus Shuttle (+15€, Kind +9€)

Ausflug 2 - ENTFÄLLT!

Ausflug 3
Stadtrundgang in Decin mit Mittagessen und Busfahrt nach Usti nad Labem
sowie Führung und Verkostung beim Brauereibesuch (+35€, Kind +25€)



 Fahrpreise 1.Klasse

 Zugfahrt -
Dresden,
Königstein

+ Ausflug1 + Ausflug2 + Ausflug3  Zugfahrt -
Decin
 Erwachsener 59€ 74€ 109€ 104€ 69€
 Kind (7-14J.) 2€ 11€ 32€ 27€ 2€
 Fahrpreise 2.Klasse
 Erwachsener 49€ 64€ 99€ 94€ 59€
 Kind (7-14J.) 1€ 10€ 31€ 26€ 1€
 - Kinder bis 6 Jahre ohne eiigenen Sitzplatzanspruch fahren frei


Versorgung im Sonderzug

Während der Reise verwöhnt Sie unser Serviceteam im Imbiss- oder Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus der Landskron BRAU-MANUFAKTUR Görlitz, Mineralwasser und Bauer Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Da wir auch die Erlöse aus der Versorgung für die Erhaltung unserer Fahrzeuge benötigen, bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Speisen und Getränke zu verzichten. 


>>> zu den Fahrzeiten
 
Freigegeben in Sonderzugfahrten 2017
Samstag, 28 Februar 2015 20:12

03 204 der Kessel wird gebaut!

Freigegeben in Aus der Werkstatt
Donnerstag, 23 Januar 2014 00:00

Spendenaufruf

Wir benötigen Ihre Hilfe!  Für die Schnellzug-Dampflok 03 204

motomotiv hy1

 

Am 08.04.2010 verabschiedet sich die Schnellzug-Dampflok 03 204 für einen längeren Zeitraum vom aktiven Dienst vor den Sonderzügen des Lausitzer Dampflok Club e.V. (LDC). Die gesetzlich vorgeschriebenen Revisionen erfordern einen umfangreichen Werkstattaufenthalt, denn die Kessel-Hauptuntersuchung steht auf dem Arbeitsplan. Der Dampferzeuger muss komplett zerlegt und überarbeitet werden.

Die Arbeiten müssen dabei an Spezialwerkstätten vergeben werden.
Aufgrund der hohen technologischen und qualitativen Anforderungen kommt hierfür nur das DB Fahrzeug-Instandhaltungswerk GmbH - Dampflokwerk Meiningen – der Deutschen Bahn AG infrage.

Bei der Kontrolle aller Bauteile hat sich ergeben dass der Kessel der O3 nicht mehr aufgearbeitet werden kann und deshalb ausgetauscht werden muss.
Die ursprünglich veranschlagten Kosten von 400 000.- € erhöhen sich hierdurch noch einmal um rund
500 000.- €.

Helfen Sie uns die Schnellzug-Dampflok 03 204 wieder auf die Schiene und zum Einsatz vor schnellen Sonderzügen zu bringen.


Jede Spende ist uns willkommen!

Geldinstitut: Volksbank Spree-Neiße eG
IBAN: DE74 1809 2744 0102 0972 90
BIC: GENODEF1SPM
Kontoinhaber: Lausitzer Dampflok Club e.V.


Bei Überweisung auf das Spendenkonto ab einem Betrag von 50,00 EUR erhalten Sie eine steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigung zur Vorlage mit Ihrer Steuererklärung beim Finanzamt.

Tragen Sie bitte unter Verwendungszweck "Spende" ein! Geben Sie als Verwendungszweck Ihren Namen, Vornamen, Ihre Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort (ggf. sinnvoll abkürzen) ein. Die Daten werden dann sichtbar übertragen. Da wir planen, unsere Spender auf dieser Internetseite zu veröffentlichen - selbstverständlich Ihr Einverständnis vorausgesetzt - bitten wir auch um Angabe, ob Sie damit einverstanden sind. Dazu einfach wie folgt auf dem Zahlschein vermerken: VÖ ja oder nein.

Sollten Sie keinen Vermerk vornehmen, gehen wir davon aus, das Sie nicht genannt werden wollen.

Auch Barspenden sind bei allen LDC-Sonderfahrten selbstverständlich möglich und immer willkommen! Eine Spendenbescheinigung übersenden wir Ihnen - so Sie es wünschen - ab einer Spende von 50,00 EUR dann nachträglich auf dem Postwege.


Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns recht herzlich!

 

Ihr LDC

Freigegeben in Aus der Werkstatt
Seite 1 von 4
hyperworx - Medienproduktionen