Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Schnellzug-Dampflok 03 204

br03 letztefahrt2010

 

Baujahr: 1936
Hersteller: Borsig-Lokomotivwerke Berlin
Indienststellung: 17.April 1936
Beschaffungskosten: 193 521 Reichsmark
Länge über Puffer: 23 900 Millimeter
Schornsteinhöhe: 4 550 Millimeter
Dienstgewicht (2/3 Vorräte): 172,94 t
Fassungsvermögen Tender: 10 t Kohle; 34 m³ H2O
Zugelassene Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Gebaute Stückzahl BR 03: 298 Lokomotiven

 

Die 03 204 war von 1936 bis 1944 im Bahnwerk Cottbus beheimatet und planmäßig auf der Strecke Cottbus - Breslau im hochwertigen Reisezugdienst im Einsatz. Im Herbst 1944 zog sie den letzten D-Zug, der Breslau in Richtung Cottbus verließ, danach blieb die Strecke nur noch militärischen Transporten vorbehalten. 1974 war die 03 204 letztmalig im Einsatz, am 10. Juni 1976 wurde sie in Cottbus außer Dienst gestellt und erinnerte auf einem Gleisstück im Bahnbetriebswerk Cottbus bis 1993 als Traditionslok an die Ära der Dampftraktion.
Zu einem zweiten Leben konnte sie erst wieder nach der Wende durch unseren Verein erweckt werden. Ihre erste Fahrt nach der Wiederzulassung durch das Eisenbahnbundesamt (EBA) absolvierte sie dann am 11. Juni 1994 und natürlich ging es nach Breslau/Wroclaw (Polen).

 

 Augenblicklich befindet sich die Lok zur Hauptuntersuchung im Dampflokwerk Meiningen.

 

Personenzug-Dampflok 35 1019 (23 1019 bis 1970)


hpim04550

 

Baujahr: 1956
Hersteller: VEB Lokomotivbau Babelsberg
Indienststellung: 1958
Länge über Puffer: 22 660 Millimeter
Schornsteinhöhe: 4 550 Millimeter
Fassungsvermögen Tender: 10 t Kohle; 28 m³ H2O
Zugelassene Höchstgeschwindigkeit: 110 km/h
Gebaute Stückzahl BR 35: 113 Lokomotiven

 

 

Ehemals dem Verein gehörend (verkauft)

Güterzug-Dampflok 44 225

Baujahr: 3. Juli 1939
Hersteller: Schwartzkopff
Indienststellung: 4. Juli 1939
Länge über Puffer: 22 620 Millimeter
Schornsteinhöhe: 4 550 Millimeter
Dienstgewicht (2/3 Vorräte): 109,08 t
Fassungsvermögen Tender: 10 t Kohle; 32 m³ H2O
Zugelassene Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Gebaute Stückzahl BR 44: 1.989 Lokomotiven

Die erste Dampflok des Vereins war die Güterzug-Dampflok 44 225. Sie wurde noch im Gründungsjahr des Vereins 1991 von der damaligen Reichsbahn gekauft und wurde bis 1999 betriebsbereit erhalten. Wegen eines Zylinderschadens und der fälligen Hauptuntersuchung, die mit Kosten von fast einer dreiviertel Million Euro verbunden gewesen wären, stand sie mehrere Jahre auf dem Abstellgleis. Engagierte Eisenbahnfreunde aus Dänemark haben sie 2007/2008 käuflich erworben, um sie eines Tages wieder auf die Strecke schicken. Inzwischen gehört die Lok der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH.

hyperworx - Medienproduktionen