Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Montag, 23 Juli 2012 11:09

Impressionen der Fahrt nach Gdansk am 21. Juli 2012

geschrieben von  Admin
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Unser Mitglied W. Donath übersandte uns einige Bilder von der Sonderfahrt am 21. Juli 2012 nach Gdansk/Danzig (PL)ied
 
Um 4:35 Uhr, also zu nachtschlafender Zeit ging es mit der Diesellok ER 20 der Pressnitztalbahn ab Cottbus in Richtung Danzig. In Szczecin/Stettin (PL) übernahm eine Elektrolokomotive der polnischen Staatsbahn PKP den Zug aus Cottbus.
Bild und Text (C) W. Donath, 2012
nach oben

 

 

 

 

 
Gruppe 2 bei der Stadtführung durch Danzig
Bild und Text (C) W. Donath, 2012
 nach oben


Das Rathaus von Danzig, ein imposantes Gebäude.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Und gleich nebenan im Restaurant Palowa (auf deutsch Pfahl) haben wir ...

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

...wie die Ratsmänner gespeist.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
 

 Der Neptunbrunnen

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

 nach oben
 

In diesem Restaurant haben einige Gruppen zu Mittag gegessen (nach 16 Uhr)

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

 nach oben
 

Mit dem Piratenschiff ging es auf "große Fahrt" in Richtung Westerplatte.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

 nach oben
 
Die Gallionsfigur des Piratenschiffes...
Bild und Text (C) W. Donath, 2012
 nach oben
 

Gruppe 4 auf dem Weg zum Schiff.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

 nach oben
 

Gruppe 3 ist schon an Bord

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

 nach oben
Das Danziger Wahrzeichen, das Krantor...
Bild und Text (C) W. Donath, 2012
nach oben
... und aus einer anderen Perspektive
Bild und Text (C) W. Donath, 2012
nach oben

Den "Piraten auf Zeit" aus Berlin und Cottbus gefällt's auf dem Piratenschiff "Schwarze Perle"

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
 

 Unser Reiseleiter von Profi Tours, Andrzej Jaworski.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Die volle Breitseite gab's vom Schwester-Piratenschiff.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Ein Riesentanker liegt in der Danziger Werft vor Anker und wird wieder "auf Vordermann gebracht", also überholt.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
 

Und im Hintergrund ist das neue Danziger Fußballstadion zu erkennen, in dem bei der Europameisterschaft Deutschlang Griechenland am 22. Juni 2012 mit 4:2 besiegt hatte und damit in das Halbfinale einzog.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
 

Auch Livemusik gehörte zum Bordprogramm

(C) W. Donath, 2012

nach oben
Die Festung Weichselmündung vom Piratenschiff aus fotografiert.
Bild und Text (C) W. Donath, 2012
nach oben

Das Meeresmuseum mit der Slodek, vor dem gerade ...

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

... ein interessantes Fotoshooting statt findet.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Eine interessante Fahrt geht zu Ende. Der Pirat von der „Schwarzen Perle“ lässt uns von Bord gehen.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
 

Gruppe 3 trifft sich wieder vorm Schiff um anschließend den Stadtrundgang durch Danzig fortzusetzen.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Dabei kommen wir in den Nebenstraßen an vielen Bernsteinständen vorbei...

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

... und es kommt auch zu einer „gefährlichen Begegnung“ mit diesem „Offizier“, den der Autor gewaltfrei entwaffnen kann. (Foto: Andrzej Jaworski).

Text W. Donath

nach oben

Im Hintergrund steht die Marienkirche, eine der längsten Kirchen Europas.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
 

Und wieder eine tolle Bernsteinauslage.

Bild und Text (c) W. Donath, 2012

nach oben

Kanaldeckel einmal anders: Ein Gullydeckel aus Messing vor der Marienkirche, der durch die darüber gehenden Besucher immer glänzt.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Mitreisende aus Spremberg besuchen ebenfalls die Marienkirche.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

In einem Seitenschiff der Marienkirche befindet sich diese hochinteressante, astromonische Lebensuhr mit den Symbolen der Tierkreises.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
 

Nach dem Stadtrundgang sind wir noch in ein Café eingekehrt. Das Angebot war überwältigend und wir haben gesündigt.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Danzig ist unbedingt auch eine 2. und 3. Reise wert.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Auf dem Weg zum Bahnhof trafen wir auf diese Mitreisenden aus der Gruppe 4 aus Senftenberg. Leider konnten wir nicht ab Danzig mit unserem Sonderzug zurückfahren, da er wegen eines Oberleitungsschadens in Gdynia abgestellt werden musste.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
 

Unsere beiden polnischen Zugbegleiter Waldemar Ruchniewicz und Maciej Triaskowski haben nicht nur im Zug eine hervorragende Arbeit geleistet. Sie haben auch unser Serviceteam beim Aufenthalt in Gdynia beim Einkauf tatkräftig unterstützt. Dafür möchten wir Ihnen auf diesem Wege nochmals herzlich danken.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben

Mit ca. 20 Minuten Verspätung, die wir uns bereits bei einem längeren Halt in Polen zugezogen hatten, traf unser Zug am Sonntagmorgen wieder in Cottbus ein. Eine schöne und erlebnisreiche aber auch sehr strapaziöse Reise war zu Ende.

Bild und Text (C) W. Donath, 2012

nach oben
Gelesen 2275 mal Letzte Änderung am Samstag, 25 August 2012 06:28